Sie sind hier: Jugendrotkreuz / Jahresbericht 2011

Kontakt

Jugendleitung

 

 

jugendleitung@drk-buechenau.de

Postanschrift:

DRK-Ortsverein Büchenau,
Am Kehrweg 4,
76646 Bruchsal-Büchenau

Jahresbericht 2011

Anfangen möchte ich mit ein paar einleitenden Informationen: Wie ja alle wissen, wurden 2010 die Gruppen im Jugendrotkreuz zusammengelegt und Kinder in die Bereitschaft übernommen. Nadine Kestner und Denise Gorenflo sind sogar in die Jugendleitung eingestiegen, worüber wir uns sehr freuen. Gleichzeitig haben wir auf Grund erfolgreicher Jugendwerbung in der Grundschule wieder eine Gruppe gründen können. Sie wird geleitet von Denise, Nadine und mir und findet immer freitags von 18-19 Uhr statt. Es sind sechs Kinder zwischen acht und zehn Jahren. Die Großen kommen weiterhin sehr regelmäßig zwischen 19 und 20 Uhr und sind zwischen 12 und 14 Jahre alt. Auf Grund von Umzügen sind es leider vier weniger.

Nun zu den Aktivitäten. Im Februar halfen wir wie immer beim Blutspenden mit. Zudem waren wir Schlittschuh laufen in Waldbronn. Im April gingen wir vom Geld der Feuerwehr in Spöck Eis essen. Für die Spende bedanken wir uns noch einmal sehr. Natürlich haben wir beim Verspeisen der Köstlichkeiten intensiv an unsere heutigen Gastgeber gedachtJ. An unserem Aktionstag im Juni gestalteten wir eine große Übung, sowie mehrere Aktionen, an denen unsere Kinder sehr zahlreich und mit großer Freude teilnahmen. Es gab auch einen Malbewerb, für den das Gleiche galt. Hier waren unsere Kinder natürlich außer Konkurrenz. Im Juli waren wir als Abschluss vor den Sommerferien "Cars 2" im Kino schauen. An dieser Stelle bedanken wir uns auch bei Sandra, die sich als freudige Taxifahrerin zur Verfügung gestellt hat. Natürlich kamen wir auch sehr gerne zum Grillen mit der Bereitschaft. Im November folgten weitere fast schon traditionelle Highlights, nämlich die Übung beim Schlachtfest (diesmal sogar mit einem realen Patienten) und das jährliche Übernachten im Rathaus. Im Dezember gingen wir anstelle einer Weihnachtsfeier noch einmal ins Kino, diesmal in den "gestiefelten Kater" und danach zu McDonalds. Hier müssen wir uns bei Hannes bedanken, der hier der glückliche Taxifahrer war.

Spiele und Übungen kamen natürlich auch nicht zu kurz. Wir lernten einiges über das Skelett, unseren Kreislauf und die Organe. Zudem wurde "Es war ein Mal das Leben" höchst erfolgreich in unseren Unterricht integriert, was von den Kindern heiß und innig geliebt wird. Über Erste und Zweite Hilfe lernten wir natürlich auch einiges. Dazu kommt, dass ich im Dezember einen Einführungskurs über Notfalldarstellung mitgemacht habe und wir nun Wunden mehr oder weniger realistisch darstellen werden, bevor wir sie versorgen. Besonders fleißig haben wir natürlich auch mit den Großen geübt, und zwar all das, was wir auch in der Bereitschaft üben. Denise und Nadine sind fest in die Leitung der Jugend mit eingebunden. Darüber freuen wir uns sehr und sind sehr dankbar für die wertvolle Hilfe. Natürlich bedanken wir uns auch bei den Mitgliedern unserer Bereitschaft, die unsere Großen immer bereitwillig zu Diensten beim Handball oder auf dem Fußballplatz mitgenommen haben. Zum Schluss sagen wir noch einmal danke und freuen uns auf das kommende JahrJ